Interview zum Thema Vermarktung von Mietflächen in Blick auf den Stücki Park mit Simon Kaiser

Wir sprachen mit Simon Kaiser, Letting Advisor bei Swiss Prime Site Solutions, über das Thema Vermarktung von Mietflächen im Hinblick auf den Stücki Park.

Können Sie Ihre konkreten Aufgaben im Kontext der Vermarktung des Stücki Park erläutern?
S.K.: Im Zuge der Transformation des Stücki Parks, weg vom Shopping-Center hin zu einem Zentrum im Bereich Life Science der Region, entstehen bis 2023 auch vier Querbauten sogenannte „Docks“ mit zusätzlichen Büro- und Laborflächen. Ich bin für die Vermarktung dieser neuen Büro- und Laborflächen zuständig. Die erste Bauetappe wurde per Ende 2020 fertiggestellt, wobei eines der beiden Gebäude erfolgreich an Lonza als Single Tenant vermietet wurde. Das zweite Gebäude wird nun aktiv als Multi-Tenant Bürohaus vermarket. Innerhalb der zweiten Bauetappe entstehen weitere Laborflächen.

Welche Phasen gibt es in der Vermarktung von Mietflächen?
Und in welcher Phase der Vermarktung stehen Sie momentan mit dem Stück Park?

SK.: Im Rahmen der Vermarktung von Geschäftsflächen gilt es mehrere, auch teils individuell auf das Mandat zugeschnittene Phasen zu unterscheiden. Prinzipiell kann zwischen einer vorbereitenden und einer umsetzenden Vermarktungsphase unterschieden werden. Während in der vorbereitenden Phase der Fokus auf einer strategischen Ebene liegt, stehen in der Umsetzung die operativen Tätigkeiten im Vordergrund. In Bezug auf die Vermarktung der neuen Büro- und Laborflächen im Stücki Park starten wir für das Bürogebäude der ersten Bauetappe nun in die Umsetzung. In der Vermarktung der Laborflächen der zweiten Bauetappe befinden wir uns derzeit noch in einer vorbereitenden Phase.

Gibt es Unterschiede in der Vermarktung des Stücki Park im Vergleich zu anderen Objekten?
Und welche Herausforderungen birgt ein solch vielfältiges und komplexes Objekt?

S.K.: Ein grosser Unterschied ist sicherlich, dass es sich beim Stücki Park um ein zusammenhängendes Areal handelt. Somit muss das Vorgehen für eine nachhaltige Vermietung von einzelnen Flächen sich wie ein roter Faden in die Vision des Stücki Park einflechten lassen und kann nicht davon losgelöst behandelt werden. Wichtig hierbei ist immer, bestehende Angebote zu ergänzen, um mögliche Synergien zu schaffen. Zuletzt ist eine gute Kommunikation mit allen Parteien und Partnern bei einem solch komplexen Objekt unabdingbar.

Der Stücki Park ist bereits zu einem grossen Teil vermietet und Teile werden noch fertiggestellt.
Ist dies ein Vor- oder Nachteil?

S.K.: In Bezug auf die Vermarktung der neuen Büro- und Laborflächen sehe ich einen klaren Vorteil bei den vorhandenen Mieterstrukturen. So dürfen wir bereits heute namhafte, internationale Firmen aus der Life Science Branche zu unseren Mietern zählen. Die bestehende Community wird laufend durch neue Mieter erweitert, was zu spannenden Interaktionen zwischen den Mietern führt. Weiter trägt das vielseitige und abwechslungsreiche Verpflegungs-, Einkaufs-, Entertainment- und Wellnessangebot zu einer hohen Arbeitsplatzqualität bei. Welche Zielgruppen stehen bei der Vermarktung des Stücki Park im Vordergrund? Für wen sind die Mietflächen besonders interessant? S.K.: Auch hier ist eine gesamtheitliche Areal-Betrachtung wichtig. Die Zielgruppen in der Vermarktung der Büro- und Laborflächen sind Firmen aus Life Science und Life Science nahen Branchen. Dabei spreche ich sowohl von etablierten Firmen als auch von jungen Unternehmen. In einem ergänzenden strategischen Geschäftsfeld bewegen sich Zielgruppen, die zur Erhöhung der Standortattraktivität für Mitarbeiter beitragen.

Wo sehen Sie persönlich den Stücki Park in den kommenden Jahren?
S.K.: Ich sehe den Stücki Park in der Zukunft als etablierten und innovativen Life Science Standort mit einem vielseitigen und nachhaltigen Angebot. Ein attraktiver Third Place mit einem offenen Campus Charakter, in dem sich Arbeitnehmer, aber auch Anwohner und Besucher gerne aufhalten und verweilen.

Wir bedanken uns für den spannenden Austausch und Ihre Zeit.
Viel Erfolg für die weitere Vermarktung und bleiben Sie gesund!